Über uns

Der Gründer des Gebetshauses, Hans-Otto Herweg, katholischer Priester der Erzdiözese Wien, hat das Gebetshaus als überkonfessionellen Ort begonnen aufgrund von Impulsen von außen. Er machte die Erfahrung der starken Gegenwart Gottes in anderen Gebetshäusern, die er seit 2014 besuchte: "Succat Hallel" in Jerusalem, "Gebetshaus Augsburg" und – via Livestream im Internet – das „International House of Prayer“ in Kansas City/USA  (www.ihopkc.org).

Aber auch Menschen um ihn herum, die die Gebetshausbewegung kennen, haben ihn dazu inspiriert, selbst ein Gebetshaus zu gründen. Sein starker Eindruck war und ist: Gott sucht Orte, wo er sich „niederlassen“ kann, wo er wohnen kann, weil er dort angebetet wird; weil es Gott „angenehm“ ist, wenn man ihn anbetet, wenn man ihm Zeit schenkt und Zeit für ihn im Gebet verschwendet.

Und Gott beantwortet das mit himmlischem Frieden in unseren Herzen.

Liebe Freunde des Gebetshauses!

 

der Monat September ist gekommen und es gibt wieder Neues vom Gebetshaus: Marijan Geiger, der die Leitung hier übernehmen wird, ist Vater geworden. Seine Frau Ellen hat Freitag früh ihr erstes Kind geboren, ein gesundes Mädchen, eine süße Lucy! Welche Freude! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Gott sei es gedankt!

 

Wir hatten am 31. Juli den Umzug ihrer Möbel von Deutschland nach Wiener Neustadt gemeistert. Jetzt haben sie noch die Ankunft ihres Kindes in ihrer Heimat abgewartet. Sobald Ellen nach der Geburt zu Kräften gekommen ist, in ca. einer Woche, wollen sie dann endgültig in ihr neues Heim in Wiener Neustadt einziehen. Dann ist Marijan da und wir können mit vereinten Kräften einen Neustart des Gebetshauses hinlegen.

 

Neu wird auch der Name sein, den unser Haus verpasst bekommt: der Neuanstrich des Gebetsraumes und seine Wandfarbe „Petrol“ hat uns inspiriert zu dem Namen „Petrol Station“. Hier kann man Gottes Gnade auftanken!

 

Marijan und ich werden tägliche Gebetszeiten halten, wo jeder teilnehmen kann. Einen wöchentlichen Gebetsabend wird es dann auch wieder geben. Den Termin für den ersten dieser Art werden wir Euch bald bekannt machen. Das wird der „Kick off“ für unseren Neustart sein. In der Petrol Station!

 

Wer Marijan in seinem Dienst finanziell unterstützen will, gebe bei Zahlungen auf unser Vereinskonto seinen Namen als Verwendungszweck an.

 

Konto:

Erste Bank

Gebetshaus Wiener Neustadt

AT45 2011 1838 2732 3500

Verwendungszweck: Marijan Geiger

 

 

Ein großes Vergelts Gott!

 

Marijan will es als Vollzeitdienst tun. Unser Ziel sieht zunächst so aus: Wir werden an 5 Tagen in der Woche täglich eine Gebetszeit von 4 Stunden halten und die andere Tageshälfte im Büro am Aufbau unserer Mission arbeiten.

 

So viel für jetzt.

 

Gott segne Euch und beschütze Euch!      Hans-Otto